Programm-Management: Definition und Abgrenzung

Definitionen zum Programm-Management

Das Programm-Management umfasst die Aufgaben, welche zur Planung und Steuerung (Management) eines Programms notwendig sind. Bisher gibt es zum Programm-Management keine deutsche Norm oder Richtlinie. Somit muss für die Definition des Programm-Managements auf die internationalen Standards bspw. des Project Management Institutes (PMI) oder der International Project Management Association (IPMA) zurückgegriffen werden.

Programm-Management nach ICB 3.0 / NCB 3.0

Der Projektmanagement-Standard der IPMA ist die „International Competence Baseline (ICB)“. Der dazugehörige deutsche Standard ist die „National Competence Baseline (NCB)“ von der „Deutsche Gesellschaft für Projektmanagement e.V (GPM)“. Diese liegen in der Version 3.0 vor (Link ICB 3.0 und Link NCB 3.0). Der ICB wurde inzwischen komplett überarbeitet und ist seit Anfang 2016 in der Version 4.0 bei der IPMA erhältlich (Link ICB 4.0).

Die ICB 3.0 definiert Programm-Management als ein „Instrument zur Durchführung strategischer Änderungen“. Das Programm besteht dabei aus eng gekoppelten Projekten, welche organisatorische Veränderungen mit strategischen Zielen herbeiführen.

Ein Programm dient der Erreichung eines strategischen Ziels der Organisation. Dazu werden mehrere miteinander in Beziehung stehende Projekte ins Leben gerufen, welche die zur Erlangung dieses Ziels erforderlichen Produkte/Ergebnisse liefern sollen. Gleichzeitig werden im Programm die organisatorischen Veränderungen festgelegt, welche die strategischen Änderungen ermöglichen sollen. Das Programm definiert den Managementprozess der Businesserträge, verfolgt aber auch die Businesserträge selbst. Üblicherweise leitet der Programm-Manager die Projekte mit Hilfe von Projektmanagern, fördert die Interaktion mit den Linienmanagern, um die Veränderung umzusetzen, und ist für das Ertragsmanagement verantwortlich – allerdings nicht für die Erzielung der Erträge, für die sich wiederum das Linienmanagement verantwortlich zeichnet.

Quelle: IBC 3.0 (deutsche Übersetzung)

Programm-Management nach PMI

Der Standard des PMI „The Standard for Program Management“ definiert ein Programm als

Eine Gruppe von abhängigen Projekten, Unterprogrammen und Programm-Aktivitäten, welche koordiniert verwaltet werden, um Ergebnisse zu erhalten, welche die einzelnen Teile nicht erzielen könnten.

Übersetzt von: PMI „The Standard for Program Management – Third Edition“

In diesem Dokument wird Programm-Management beschrieben als

Die Anwendung  von Wissen, Fähigkeiten, Werkzeuge und Techniken, um die Programmanforderungen zu erfüllen und Vorteile zu erhalten, welche durch die Durchführung der einzelnen Projekten nicht erzielbar wären. Seine Komponenten werden aufeinander ausgerichtet, um die Ziele des Programms zu erreichen und ermöglichen dadurch die Optimierung von Kosten, Zeit und Aufwand.

Übersetzt von: PMI „The Standard for Program Management – Third Edition“

Programm-Management nach OGC

Das Office of Government Commerce (OCG) hat den Standard „Managing Successful Programmes (MSP)“ herausgebracht, welcher inzwischen von Axelos weiter entwickelt wird.

MSP sieht ein Programm als ein Vorhaben, welches Ergebnisse realisiert, die strategische Bedeutung haben. Ebenso ist das Programm eine temporäre flexible Organisation, die zur Strukturierung, Koordinierung, Leitung, Lenkung und Umsetzung aufgestellt wird.

Abgrenzungen

Programm-Managements zum Portfoliomanagement

Das Programm-Management kann leicht abgegrenzt werden, da ein Programm zeitlich befristet ist und alle in ihm enthaltenen Projekte ein gemeinsames Ziel verfolgen. Dagegen ist ein Projektportfolio normalerweise zeitlich nicht begrenzt und enthält bspw. alle Projekte einer Organisationseinheit.

Programm-Managements zum Projektmanagement

Die Abgrenzung zwischen dem Programm-Management und dem Projektmanagement ist nicht scharf gefasst. Als Unterscheidung wird oft die Größe, Komplexität und strategische Ausrichtung herangezogen. Werden strategische Ziele für die Organisation umgesetzt, ist es sinnvoll, das Vorhaben in einzelne Projekte aufzuteilen oder handelt es sich um ein Vorhaben mit einer hohen Komplexität, dann sind dies Anzeichen, dieses Vorhaben als ein Programm anzusehen und entsprechend zu managen.

Ebenso gibt es keine klare Abgrenzung zwischen Großprojekten, Projekten und Programmen. Gerade eine Unterscheidung zwischen einem Großprojekt und einem Programm ist oft eine unternehmensinterne Definition, welche stark variiert. Auch werden beide Begriffe des Öfteren als Synonym benutzt.

Programm-Managements zum Multiprojektmanagement

Das Multiprojektmanagement gruppiert ähnliche Projekte. Diese Projekte können untereinander Abhängigkeiten haben, es gibt aber keinen individuellen strategischen Bezug. Die gruppierten Projekte können auch innerhalb eines Programmes liegen. In diesem Fall ist der Multiprojektmanager die Schnittstelle zwischen dem Programm-Management und dem Projektmanagement.

Programm-Management Abgrenzungen
Programm-Management Abgrenzungen

Zusammenfassung: Merkmale eines Programms

Die nachfolgenden Punkte zeigen aus meiner Sicht Merkmale auf, welche ein Programm charakterisieren.

  • Ein Programm hat ein Ziel und alle Ziele der Projekte wirken auf das Programmziel hin.
  • Ein Programm hat zeitliche, finanzielle, personelle und andere Rahmenbedingungen.
  • Ein Programm hat abgestimmte Schnittstellen der verschiedenen Projekte (Bereitstellung von Informationen und Projektergebnisse).
  • In einem Programm herrscht Transparenz und Kommunikation zwischen den Projekten und zum Programm-Management.
  • In einem Programm sind alle Projekte auf das Programmergebnis ausgerichtet.
  • Programme sind für die Unternehmung von besonderer Bedeutung und strategisch extrem wichtig.
  • Programme haben eine hohe Komplexität und damit hohe Anforderung an die Komplexitätsbeherrschung (geplantes Informationsmanagement ist unabdingbar).
  • Das Programmergebnis ist mehr als die Summe seiner Projektteile.
 
Vielen Dank, dass Sie diesen Beitrag gelesen haben. Wenn er Ihnen gefallen hat, empfehlen Sie mich gerne weiter.
Wenn Sie keinen Beitrag verpassen wollen, dann folgen Sie mir doch einfach auf Twitter. Klicken Sie hierzu im rechten Bereich auf das Twitter-Symbol.
Ebenso können wir uns gerne bei LinkedIn und Xing verlinken. Die entsprechenden Symbole sind an der selben Stelle, wie das Twitter-Symbol. Geben Sie bei Ihrer Anfrage bitte den Blog-Namen "PM2blog4you" an, da ich Anfragen, welche ich nicht zuordnen kann, nicht bestätige.

7735total visits,5visits today

Schreibe einen Kommentar