Braucht der Scrum Product Owner Kanban?

Prozess des Product Owners von den User Stories zum Product Backlog

Der Product Owner in Scrum

In Scrum (siehe „Überblick über Scrum„) ist der Product Owner eine ganz entscheidende Rolle (siehe „Wie wichtig ist der Product Owner?„). Doch methodische Unterstützung für seine Arbeit findet er leider nicht im Scrum Guide (siehe „Woher bekommt der Product Owner seine Weisheit?„).

Die Arbeit des Product Owner

Ein Großteil des Aufwands eines Product Owner fällt in die Erstellung, Pflege und Verfeinerung der User Storys in seinem Product Backlog. Diese Arbeiten müssen so durchgeführt werden, dass vor jedem Sprint Planning immer genügend User Storys „Ready“ sind. Dies bedeutet, dass diese User Storys so weit beschrieben, detailliert und geschätzt sind, dass sie im Sprint umgesetzt werden können.

Hieraus ist erkennbar, dass die Arbeit des Product Owners vor dem Sprint liegt. Die Arbeit ist auch nicht im vorherigen Sprint angesiedelt. Vielmehr ist dies ein kontinuierlicher Fluss von Arbeit.

Prozess der User Story Erstellung

Schauen wir uns den Prozess von der Erstellung der User Storys bis zur Übergabe in das Sprint Backlog genauer an.

Als erstes gibt es Bedarfe bzw. Ideen für notwendige neue Funktionalitäten. Diese werden i.d.R. dezentral in der Fachabteilung „geboren“ und mit nur wenigen Stichworten kurz beschrieben. Danach prüft der Product Owner diese User Storys. Sind diese relevant für sein Produkt? Wo platziert er sie in seinem Backlog?

Storys, welche nicht aussagekräftig genug sind, werden zum Ersteller zurückgegeben, damit dieser die User Story so beschreibt, dass auch alle anderen Beteiligten diese verstehen können.

Wandert die User Story im Product Backlog langsam so weit nach oben, dass diese bald in einen Sprint gehen kann, dann wird es Zeit, diese zu prüfen. Ist die User Story klein genug, dass sie in einem Sprint abgearbeitet werden kann? Hat die User Story keine oder möglichst wenig Abhängigkeiten zu anderen User Storys? Enthält die User Story Akzeptanzkriterien (wann bin ich erfolgreich fertiggestellt)? Wurde die User Story schon den zuständigen Entwicklern vorgestellt? Haben die Entwickler die User Story verstanden? Wurde die User Story von den Entwicklern geschätzt?

Werden alle Anforderungen, damit eine User Story „Ready“ ist (darf in einen Sprint gehen) erfüllt, so ist diese fachlich fertiggestellt und wartet darauf, in einem Sprint umgesetzt zu werden.

Prozess des Product Owners von den User Stories zum Product Backlog
Prozess des Product Owners von den User Storys zum Product Backlog

Arbeitshilfen

Schaut ein erfahrener Product Owner den Baukasten von Kanban bzw. IT-Kanban an (siehe auch „IT-Kanban ein Überblick„), so findet er dort Ideen, welche ihn bei seiner Arbeit unterstützen. Als erstes ist das Kanban Board zu nennen, aber auch die WIP-Limits und die Swimlanes können hilfreich sein.

Ein Kanban Board für einen Product Owner kann die Spalten

  • Backlog / Input / Eingang / Idee,
  • in Bearbeitung durch den Product Owner und
  • „Ready“ für einen Sprint

enthalten. Weitere Spalten sind immer möglich. Dabei ist nur zu beachten, dass nur wirklich notwendige ergänzt werden. Das Board ist nur eine Hilfe für den Arbeitsfluss. Es soll aber nicht Arbeit generieren.

Die Einführung von WIP-Limits in der mittleren Spalte „in Bearbeitung“ sorgt dafür, dass nicht zu viele Aufgaben begonnen werden, ohne andere vorher abzuschließen (in den Status „Ready“ zu bringen).

Als Letztes wurden noch die Swimlanes erwähnt. Diese können genutzt werden, um die Aufteilung der User Storys zu ihrem Epos sichtbar zu machen.

Kanban Board für Scrum Product Owner
Kanban Board für Scrum Product Owner
 
Vielen Dank, dass Sie diesen Beitrag gelesen haben. Wenn er Ihnen gefallen hat, empfehlen Sie mich gerne weiter.
Wenn Sie keinen Beitrag verpassen wollen, dann folgen Sie mir doch einfach auf Twitter. Klicken Sie hierzu im rechten Bereich auf das Twitter-Symbol.
Ebenso können wir uns gerne bei LinkedIn und Xing verlinken. Die entsprechenden Symbole sind an der selben Stelle, wie das Twitter-Symbol. Geben Sie bei Ihrer Anfrage bitte den Blog-Namen "PM2blog4you" an, da ich Anfragen, welche ich nicht zuordnen kann, nicht bestätige.

1603total visits,2visits today

Schreibe einen Kommentar